Siegessäule

Siegessäule

Wer an Berlin denkt, denkt zuerst an das Brandenbuger Tor, an den Fernsehturm und sicherlich auch an die Goldelse, wie die Victoria oben auf der Siegessäule von den Berlinern etwas schnoddrig genannt wird.

 

Einst stand die Siegessäule in der Nähe des Reichstages und erinnerte an die glorreichen militärischen Siege Preußens. Heute grüßt die Victoria auf der Spitze der Siegessäule ganzjährig Autofahrer, die um den großen Stern fahren und gerne auch im Hochsommer hunderttausende von Ravern, die bei der Loveparade ironischerweise einen Triumphzug von Liebe und Frieden feiern

 

Wer den Tiergarten einmal von oben sehen will, der sollte sich von den 285 Treppen bis hinauf zur Victoria nicht abschrecken lassen. Der Blick über den größten Park Berlins, seine grüne Lunge, sollte man sich nicht entgehen lassen. Nur an wenigen Stellen Berlins kann man den Himmel so nah sein wie auf der Siegessäule – nicht zuletzt weil hier einige Szenen des Films „Himmel über Berlin“ von Wim Wenders aus dem Jahre 1987 spielen.

 

Hier finden Sie alle Fotos zum Thema Siegessäule (Goldelse) auf metropolphoto.com
» zu den Fotos

 

< letzte Sehenswürdigkeit

nächste Sehenswürdigkeit >